Prüfungen

Our German language forum

Prüfungen

Postby mudge » Thu Jan 05, 2017 8:58 pm

Dann läute ich mal hier das neue Jahr mit einem *gutes, gesundes 2017 für Dich* ein,
und erstelle den ersten thread im deutschsprachigen Forenteil hier in diesem Jahr :mrgreen:

Bespiele dank eines Tipps nun schon etwas länger Spellweaver,
ohne wirklich *alles* verstanden zu haben, so scheints.

Wagte me bislang nicht an ein eigenes Deck, das 2 Aspekte/Fraktionen nutzt,
sondern immer nur eben eine Fraktion.

Bin Level 26 - was nix aussagt, u. auch nicht täglich in Spellweaver unterwegs.
Durch die feinen Menschen hier in sämtlichen Sprachen und das Spiel an sich bin ich gern dabei.

Meine Frage: Was mache ich falsch bei den Prüfungen?

Ist ein Sieg dort reine Glückssache? Man wählt ja seine Karten zu Beginn aus,
darf mindestens 3 Matches bestreiten. Leider komme ich kaum zum Zuge,
die jeweilgen Gegner scheinen ihre Karten phänomenal *besser* gewählt zu haben.

Sollte man die Anzahl der Schreine in den 2 Aspekten dort ändern?

Kann man dort sonst irgendwie noch einwirken, oder ists, wie oben vermutet, einfach nur "Glücksache" ?

Zerlegte nun ein paar Karten, hab mir maximal 7 Versionen einer Karte aufgehoben.
Hilft nicht beim obigen Problem mit den Prüfungen, da man dort doch Karten zufällig erhält, jau?

greetz vom hier zum ersten Mal poster

mudge
mudge
 
Posts: 2
Joined: Thu Jan 05, 2017 8:47 pm

Re: Prüfungen

Postby Maraut » Fri Jan 06, 2017 12:58 am

Bin selber nicht lange dabei, aber ich versuche mich trotzdem mal an ein paar Antworten.

Ich habe meine ersten Prüfungen mit den Frei-Tickets bestritten, die ich als neuer Spieler bekommen habe. Und bin sang- und klanglos abgesoffen, genau wie du. Heute habe ich dann eine epische Quest "Bestreite 4 Prüfungen für 5 normale Packungen" bekommen, und habe sie zähneknirschen angenommen. Jetzt läuft es deutlich besser. In der ersten Prüfung heute hatte ich als Helden Ka'ainu, der ist mit seiner flexiblen Fähigkeit wie geschaffen für das Format. Die Gegner waren hart, aber ich habe immerhin 4 Siege geschafft bevor ich ausgeschieden bin.
Es ist auf jeden Fall viel Glück mit dabei. Mein derzeitiges Prüfungsdeck ist viel schlechter als das von Ka'ainu, aber die Gegner sind auch sehr viel schwächer. Vielleicht sind sie ja auch neuere Spieler, die im ungewohnten Format ein wenig die Nerven verlieren. Aber mit dem Helden und den Aspekten, die du am Anfang wählst, und den Karten, die nach und nach dazukommen, kann man sich eine gaaaanz grobe Idee bilden, wo man mit dem Deck hin will. Lass dir vor allem Zeit bei der Wahl der Karten, die laufen nicht weg. Allgemein gilt:

- Such dir einen Helden mit einer starken Fähigkeit aus, und versuche dein Deck danach auszurichten. Enoch freut sich über viel kleines Kanonenfutter, Coronis über unblockbare Kreaturen, Ka'ainu über Level-3-Kreaturen mit Manakosten von 3 oder weniger etc.
- Halte Ausschau nach Karten, die das Spiel im Alleingang eintscheiden. Der letzte Gegner meines Ka'ainu-Decks hatte eine Lebensgebundene Inkarnation in der Unterstützungsreihe geparkt, die seine Kreaturen schneller wiederbelebt hat, als ich sie töten konnte.

Alles in allem scheint mir die Prüfung aber ein sehr unrentables Format zu sein. Man braucht schon drei Siege, damit sich überhaupt die Anfangsinvestition wieder amortisiert. In der Zeit kann man auch Freundschaftsspiele spielen. Oder Trials. Ich halte die Prüfung eher für alteingesessene Spieler geeignet, die mal was anderes spielen wollen als ihre mach-doch-was-du-willst-ich-hab-eh-gewonnen-Kombodecks.

Und warum behälst du beim Zerlegen 7 Kopien, wenn du eh nur 4 benutzen kannst?
Maraut
 
Posts: 130
Joined: Wed Dec 28, 2016 7:47 pm

Re: Prüfungen

Postby wh1sp » Fri Jan 06, 2017 3:18 am

mudge wrote:Dann läute ich mal hier das neue Jahr mit einem *gutes, gesundes 2017 für Dich* ein,
und erstelle den ersten thread im deutschsprachigen Forenteil hier in diesem Jahr :mrgreen:

Bespiele dank eines Tipps nun schon etwas länger Spellweaver,
ohne wirklich *alles* verstanden zu haben, so scheints.

Wagte me bislang nicht an ein eigenes Deck, das 2 Aspekte/Fraktionen nutzt,
sondern immer nur eben eine Fraktion.

Bin Level 26 - was nix aussagt, u. auch nicht täglich in Spellweaver unterwegs.
Durch die feinen Menschen hier in sämtlichen Sprachen und das Spiel an sich bin ich gern dabei.

Meine Frage: Was mache ich falsch bei den Prüfungen?

Ist ein Sieg dort reine Glückssache? Man wählt ja seine Karten zu Beginn aus,
darf mindestens 3 Matches bestreiten. Leider komme ich kaum zum Zuge,
die jeweilgen Gegner scheinen ihre Karten phänomenal *besser* gewählt zu haben.

Sollte man die Anzahl der Schreine in den 2 Aspekten dort ändern?

Kann man dort sonst irgendwie noch einwirken, oder ists, wie oben vermutet, einfach nur "Glücksache" ?

Zerlegte nun ein paar Karten, hab mir maximal 7 Versionen einer Karte aufgehoben.
Hilft nicht beim obigen Problem mit den Prüfungen, da man dort doch Karten zufällig erhält, jau?

greetz vom hier zum ersten Mal poster

mudge


Ich bin schon etwas länger dabei und kann euch sagen das die Prüfungen definitiv nicht nur mit glück zu tun haben... allerdings muss man das spiel erst einmal komplett verstehen und alle karten kennen! ich selber beende 95% meiner Prüfungen mit mindesten 7-8wins... jede 2.Prüfung ist ein 10win run.
ein paar tips/wie ich Prüfungen bestreite:
-ich gewinne 80% meiner spiele, weil ich in der Manakurve spielen kann!
-die stärksten Helden sind : Coronis,Elrike,Kaainu
-die schwächsten Helden sind : Adv. Alexa,Adv.Nefaros (diese würde ich niemals picken!)
-Lategame Bomben sind gut, aber sie bringen dir nichts wenn du das Board bereits verloren hast!(1.punkt manakurve)
ansonsten einfach nur spielen, spielen und alle karten kennenlernen... das die Prüfungen keine Glückssache sind, werdet ihr dann schon sehen :)
Image
wh1sp
 
Posts: 117
Joined: Sat Mar 26, 2016 11:22 am

Re: Prüfungen

Postby Lord-PCX » Fri Jan 06, 2017 9:39 am

Ich muss mich da Wh1sp anschließen, Prüfungen (oder Trials auf Englisch) sind nicht wirklich glücksabhängig. Ich poste hier mal das 10:1 Deck, dass Maraut meinte:

http://imgur.com/a/APX4X

Abgesehen von den bisher erwähnten Tips, finde ich es auch recht wichtig auf die Aspekte zu achten: Im obigen Deck sind genau zwei Karten, die zwei gleiche Aspekte benötigen - die beiden schon erwähnten Lebensgebundene Inkarnation - und die braucht man nicht in den ersten paar Zügen. Man sollte schon wirklich sehr gute Gründe haben, falls man auf vier Aspkete gehen möchte.

Mudge, hast du schon mal in MTG gedrafted, oder in Hearthstone Arena gespielt?
Falls du Englisch vestehst kann ich die Videoreihe von Jotto sehr empfehlen, auch wenn sie veraltet ist (ohne die Expansion und alte Versionen von Karten), da sie einen guten Einblick in das Format gibt: https://www.youtube.com/watch?v=kPvGnm7_-Ps&list=PLyS7AvGtjRX-5nZ0SXYUHQfTWT6KnTy0d
Lord-PCX
 
Posts: 89
Joined: Mon Aug 01, 2016 1:55 pm

Re: Prüfungen

Postby mudge » Fri Jan 06, 2017 9:02 pm

Danke für die Informationen, freut me zu lesen, dass hier doch Aktivität ist!
(mein Eintrag war ein Schuss ins Blaue, da ich las, dass zuletzt im Oktober hier jmd. tippte orso)

Werde die Karteneinheiten dann auch mal auf *nur 4* pro Karte reduzieren, danke! *selfstirnklatsch*

Die interessanten links sind gebookmarkt, gucke ich mir gern mal an, english is well.

Muss das mit den Decks generell mal genauer inhalieren - hoffe, das passt im 1. Quartal 2017.

Hab da noch eine Quest gegen die KI, die ich auch nicht packe. Allerdings auch nicht abbrechen mag
(obwohl der Preis da "nur" 2 kleine Packungen sind - müsste/sollte das mit meinen no-pay-Karten schaffen können.)

Werd eh erstmal weitere threads hier und im englischen Forum lesen müssen (sollen),
immerhin hab ich mich mal zu ner Anmeldung hier durchgerungen. ;)

Fine weekend, erstmal!
mudge
 
Posts: 2
Joined: Thu Jan 05, 2017 8:47 pm

Re: Prüfungen

Postby wh1sp » Sat Jan 07, 2017 4:15 am

mudge wrote:Danke für die Informationen, freut me zu lesen, dass hier doch Aktivität ist!
(mein Eintrag war ein Schuss ins Blaue, da ich las, dass zuletzt im Oktober hier jmd. tippte orso)

Werde die Karteneinheiten dann auch mal auf *nur 4* pro Karte reduzieren, danke! *selfstirnklatsch*

Die interessanten links sind gebookmarkt, gucke ich mir gern mal an, english is well.

Muss das mit den Decks generell mal genauer inhalieren - hoffe, das passt im 1. Quartal 2017.

Hab da noch eine Quest gegen die KI, die ich auch nicht packe. Allerdings auch nicht abbrechen mag
(obwohl der Preis da "nur" 2 kleine Packungen sind - müsste/sollte das mit meinen no-pay-Karten schaffen können.)

Werd eh erstmal weitere threads hier und im englischen Forum lesen müssen (sollen),
immerhin hab ich mich mal zu ner Anmeldung hier durchgerungen. ;)

Fine weekend, erstmal!


ja wenn du informationen brauchst, ist das englische forum am besten!
natürlich gibt es auch hier leute, die dir tips und ratschläge geben können, aber im englischen forum hast du halt einfach nochmal 10meinungen mehr zu gewissen sachen! und es ist immer gut, eine sache aus mehreren blickwinkeln zu sehen. (das ist zumindest meine meinung)
ich selber habe auch eine reine no-pay-kartensammlung! die AI´s sind eigentlich sehr leicht auszuspielen! man muss es nur einmal durchschauen! aber wenn du möchtest, sagst du mir mal was sich so in deiner sammlung befindet und ich gebe dir ein paar lowbudget decklisten... mit denen solltest du dann alles recht easy machen können!
Image
wh1sp
 
Posts: 117
Joined: Sat Mar 26, 2016 11:22 am


Return to Deutsch

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group